Mitarbeiterführung

Einstellungen fußen auf den Praxiserfahrungen

Einstellungen fußen auf den Praxiserfahrungen, die man im Verlauf eines Lebens macht. Erlebnissen werden in spezifischen Tendenzen und in einer dezidierten Frequenz gespeichert, und aus ihnen entwickeln wir Überzeugungen,

Mitarbeiterführung

Aufgabenorientierung Menschenausrichtung

In Anlehnung an Robert R. Blake und Jane Mouton (managerial grid) kann man Führungsstile nach zwei ungleichartigen Dimensionen voneinander distinguieren. Die eine Dimension: Aufgabenorientierung,

Mitarbeiterführung

Das Schulkindalter: schleunige Regression

Als Schulkindalter nennt man den Lebensabschnitt zwischen Schuleintritt und Vorgang der physischen Reife (Präpubertät). Man nenntdiese Zeit 'Schulkindalter', weil die Bildungsinstitution nun einen essentiellen Einfluß auf die Weiterentwicklung des Kindes hat. Die Familie ist zwar weiters von großer Bedeutsamkeit,

Mitarbeiterführung

Zerfall des Anthropomorphismus und Egozentrismus

Unbelebtes mag lebendig werden, die eigene Individualität ebenso wie fremde Individuen mögen Rollen adoptieren. Das Gebaren der Rollenperson wird nachgeahmt. Der Tun-als-ob-Charakter ist dem Kind in diesem

Mitarbeiterführung

Tauglichkeiten und Kunstfertigkeiten

Die Betrachtung des Erwachsenenalters als ein Lebensalter, in dem sich der Mensch mit bestimmten Daseinsthemen auseinanderzusetzen hat,

 

You may also be interested in: