Finance

„ Obligation mit Bezugsrecht"

Umtauschanleihen
Umtauschanleihen (ebenfalls exchangeable bonds geheißen) sind Obligationen, die dem Besitzer das Recht zugestehen, die Anleihe in Aktien einer anderen Gesellschaft umzutauschen. Der Anleger erhält insofern nicht Aktien der Gesellschaft, die die Anleihe emittiert hat,

Finance

Pflichtwandelbond

Sonderarten von Obligationen
Im Folgenden beleuchten wir unterschiedliche Obligationsarten, die besondere Rechte oder spezielle Nebenabreden inkludieren, aber ebenfalls an eine übrige Bezugsgröße gepaart sein können.

Finance

Verschiedene Wertpapiere und ihre Beschreibung

Verzinsliche Wertpapiere, beschreibend auch Kreditbeanspruchung, Renten, Bonds oder Obligationen benannt, sind auf den entsprechenden (ungenannten) Besitzer oder den Namen eines bestimmten Inhabers lautende Schuldverschreibungen. Sie sind mit einer stabilen oder veränderbaren Verzinsung ausgestattet und haben eine vorgegebene Frist und Tilgungsform. Der Abnehmer einer Anleihe (= Darlehensgeber) besitzt eine Geldforderung gegenüber dem Begeber (= Darlehensnehmer).

Finance

Schuldverschreibungen

Zusätzliche Tilgung bei zu früher Aufhebung

Ein Begeber kann sich in den Schuldverschreibungsbedingungen eine nachträgliche Rückzahlung durch Vertragsauflösung der Anleihe vorbehalten (zu frühe Aufhebung) - größtenteils unter Vereinbarung einer Anzahl vertragsaufhebungsfreier Jahre. Hin und wieder können die Obligationsbedingungen ebenfalls dem Käufer der Schuldverschreibung ein zu frühes Terminierungsrecht einräumen.

Finance

Festsetzung des Emissionspreises

Besondere Eigenschaften ergeben sich dann, sofern die dem Portefeuille zufallenden Gutschriften durch alternative Vereinbarungen geändert wurden. In diesem Fall können sich sowohl Forderungsausfällel in der Depotzusammensetzung ferner

 

You may also be interested in: